Bild 1 JF

Kinderspielmannszug wurde reaktiviert

Langendamm (MH). Am vergangenen Samstag fand in der Grund- und Realschule Langendamm die Jahreshauptversammlung der Kinder- und Jugendfeuerwehr Langendamm statt.

Die Eröffnung machte Jugendfeuerwehrwartin Petra Ottens mit ihrem Bericht. Demnach war im Berichtszeitraum seit dem 20.11.2016 die Mitgliederstärke in der Jugendfeuerwehr von 16 auf 11 (4 weiblich und 7 männlich) gesunken. Dennoch waren die Mitglieder sehr aktiv. In den 29 Diensten wurden 35 Stunden für die feuerwehrtechnische Ausbildung, 50 Stunden für Sport und 40 Stunden für die allgemeine Jugendarbeit geleistet.

Besonders erwähnte die Jugendfeuerwehrwartin das Kreiszeltlager in Stolzenau, den Orientierungsmarsch in Voigtei sowie die Beteiligung am Osterfeuer. Auch im Bereich Umweltschutzes war die Jugendfeuerwehr aktiv: an zwei Tagen wurde Unrat aus der Natur eingesammelt und entsorgt.

Entgegen der Jugendfeuerwehr konnte die Kinderfeuerwehr Langendamm, unter der Leitung von Jörg Scholing, die Mitgliederzahl steigern. Im Berichtszeitraum stieg diese von 11 auf 14 Kinder. „Leider konnten wir in den letzten Monaten keine Kinder an die Jugendfeuerwehr übergeben“ so Scholing.

Der Dienstbetrieb der Kinderfeuerwehr war dem Bericht von Jörg Scholing nach genauso abwechslungsreich, wie der der Jugendfeuerwehr. Das richtige Absetzen des Notrufes gehörte dazu, genauso wie etwas Feuerwehrtechnik und die Beteiligung am Umweltschutztag. Bei Tagesausflügen besuchten die Mitglieder der Kinderfeuerwehr den Dino-Park in Münchehagen wie auch den Serengeti-Park in Hodenhagen.

Für Kinderfeuerwehrwart Jörg Scholing war es die letzte Versammlung. Er und seine Frau Gabi müssen nach 10 Jahren aus beruflichen Gründen die Kinderfeuerwehr in neue Hände geben. „Mit Dustin Bachmann und Anja Rabe haben wir gute Nachfolger gefunden“ sagte Jörg Scholing. „Dustin war ein Kind der ersten Stunde in der Kinderfeuerwehr und weiß wie es läuft.“

Personelle Veränderungen gab es auch im Bereich der Jugendfeuerwehr. Als neue stellvertretende Jugendfeuerwehrwartin wurde von den stimmberechtigten Mitgliedern Sara Hartmann als Nachfolge für Andreas Grobe gewählt. Neuer Jugendsprecher wurde Janik Schild. Ihm steht Katharina Ottens als Stellvertreterin zur Seite.

Eine besondere Überraschung hatte der Leiter des Ehemaligenspielmannszuges Sascha Habbe für die anwesenden Gäste parat. Habbe konnte bekanntgeben, das sich nach dem Scheibenschießen im August zahlreiche Kinder und Jugendliche gefunden haben, um den stillgelegten Kinderspielmannszug Langendamm erneut aufleben zu lassen. „Wir haben derzeit 23 Mitglieder und 13 Übungsdienste absolviert“.

Eine Überraschung hatte auch Jörg Scholing für sieben Mitglieder der Kinderfeuerwehr. Lukas Stückroth, Julius Schmidetzki, Max Lenkien, Michael Karow, Theo Hampe, Arik Groeneveld und Mattis Fehse erhielten das Kinderflämmchen der Stufe 1.

Am Ende der Berichte wurden noch die besten Dienstbeteiligungen belohnt. Für Michael Karow, Lukas Stückroth, Mattis Fehse, Antonia Hennig, Fabian Gorka, Kilian Joskowiak, Tommy-Lee Raue und Katharina Ottens gab es ein kleines Präsent. Der Fairness-Pokal ging in diesem Jahr an Jeremy-Jay Raue.

Andreas Ohling, der die Grüße der Kreisjugendfeuerwehr Nienburg/Weser überbrachte, habe keine Angst um die Jugendarbeit in Langendamm. Trotz der leicht gesunkenen Mitglieder Mitgliederzahl sei er sich sicher, dass dieses im kommenden Jahr wieder aufwärtsgehen werde. Dank sprach Ohling den Mitgliedern der Jugendfeuerwehr für ihr Engagement aus sowie den zahlreichen Helfern, die im Hintergrund den Dienstbetrieb möglich machen.

Besonderen Dank sprach Sabrina Harms als Fachbereichsleiterin Kinderfeuerwehr der Kreisjugendfeuerwehr Nienburg/Weser gegenüber Jörg und Gabi Scholing aus. „Ihr habt die Kinderfeuerwehr gegründet und diese 10 Jahre mit Leben gefüllt“.

Beeindruckt von der Reaktivierung des Kinderspielmannszuges zeigte sich auch Nienburgs stellvertretender Stadtbrandmeister Norbert Redlin. „Es zeigt, das in Langendamm die Jugendarbeit auf einem sehr guten Weg ist!“ Auch Claudia Bolz, die die Stadt Nienburg/Weser vertrat, machte in ihrem Grußwort deutlich, das ihr nicht angst und bange um die Jugendarbeit im Ortsteil Langendamm sei.

Ortsbürgermeister Wilhelm Schlemermeyer dankte der Kinder- und Jugendfeuerwehr für deren Engagement. Besonderer Dank gebühre Jörg und Gabi Scholing, die sich von der Gründung der Kinderfeuerwehr bis zum heutigen Tage mit ihrer Verabschiedung stets der Jugendarbeit in der Ortsfeuerwehr Langendamm gewidmet haben. „Der Ortsrat wird der Kinderfeuerwehr, der Jugendfeuerwehr und auch dem Kinderspielmannszug die nötige Unterstützung zukommen lassen.“

Bild 1 JF
Die Kinder- und Jugendfeuerwehr Langendamm mit Gästen
Text & Foto(s): Marc Henkel, Pressesprecher der Freiwilligen Feuerwehren der Stadt Nienburg/Weser

Letzte Einsätze

Auflaufende Brandmeldeanlage
Einsatzfoto  Auflaufende Brandmeldeanlage 16.10.2018 um 13:06 Uhr
weiterlesen
Auflaufende Brandmeldeanlage
16.10.2018 um 09:52 Uhr
weiterlesen
Fehlalarm -
Einsatzfoto Fehlalarm - 18.07.2018 um 20:35 Uhr
weiterlesen

Termine

Keine Termine

Facebook