Alarmübung bei BASF


Alarmübung
Zugriffe 3333
Einsatzort Details

BASF Nienburg
Datum 09.10.2014
Alarmierungszeit 19:21 Uhr
Alarmierungsart Vollalarm
eingesetzte Kräfte

Freiwillige Feuerwehr Langendamm
Freiwillige Feuerwehr Nienburg
    Fahrzeugaufgebot   TLF 16/25  LF 10/6  ELW
    Alarmübung

    Einsatzbericht

    Alarmübung bei BASF Catalysts im Industriepark Nienburg

    Nienburg 10. Oktober 2014 Am Donnerstagabend, 9. Oktober, fand im BASF Werk auf dem Gelände des Industrieparks in Nienburg eine Alarmübung statt. Um diese Übung möglichst realistisch zu machen, wurde sie im Vorfeld nicht angekündigt. Simuliert wurde ein komplexer Brand mit starker Rauchentwicklung, bei dem die Einsatzkräfte gemeinsam unter schwerem Atemschutz vorrücken mussten.

    An der Übung waren die Werkfeuerwehr Industriepark Nienburg, die Freiwillige Feuerwehr Nienburg, die ELO (Einsatzleitung Ort) Stadt Nienburg sowie die Ortswehren Holtorf, Erichshagen-Wölpe und Langendamm beteiligt. Darüber hinaus waren auch eine Schnelleinsatzgruppe des Rettungsdienstes sowie der leitende Notarzt vor Ort. Insgesamt waren bei der Großübung rund 100 Einsatzkräfte im Einsatz. Neben der Werkfeuerwehr waren 15 externe Einsatzfahrzeuge angerückt. Die Übungsziele wurden souverän erreicht und nach 90 Minuten konnte die Übung beendet werden.

    Die Alarmübung hat gezeigt: Einsatzkräfte und Mitarbeiter sind fit und die Koordination klappt. Das ist ein erfreuliches Ergebnis, aber hat uns nicht überrascht. Mit BASF und der Werkfeuerwehr des Industrieparks Nienburg arbeiten wir regelmäßig gut zusammen“, sagt Marc Henkel, Pressesprecher der Feuerwehr Nienburg.

    Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern, ganz besonders bei den ehrenamtlichen Rettern, die ihre Freizeit für die Sicherheit der 

    Nienburger einsetzen, ergänzt Werkleiter Peter Engelmann von der BASF Catalysts Germany GmbH. Gemeinsam mit den Feuerwehren betreiben wir einen hohen Aufwand, um bei allen Eventualitäten die Sicherheit der Anwohner und unserer Mitarbeiter zu gewährleisten. Dazu gehören auch große Alarmübungen ohne Vorankündigung so können wir am besten das Zusammenspiel der verschiedenen Einsatzkräfte testen.

    In ihrem Werk auf dem Gelände des Industrieparks Nienburg produziert die BASF Catalysts Germany GmbH mit rund 80 Mitarbeitern verschiedene Adsorptions- und Trockenmittel sowie Katalysatorträger. Die Produkte gewährleisten kosteneffektive und vor allem umweltfreundliche Reinigungsprozesse. Die Adsorbentien kommen unter anderem bei der Erdgasaufbereitung zum Einsatz und haben sich seit mehr als 60 Jahren bewährt. 

     

    Presse Mitteilung der Fa. BASF

     

     

    Letzte Einsätze

    Auflaufende Brandmeldeanlage
    Einsatzfoto  Auflaufende Brandmeldeanlage 16.10.2018 um 13:06 Uhr
    weiterlesen
    Auflaufende Brandmeldeanlage
    16.10.2018 um 09:52 Uhr
    weiterlesen
    Fehlalarm -
    Einsatzfoto Fehlalarm - 18.07.2018 um 20:35 Uhr
    weiterlesen

    Facebook